Am vergangenen Sonntag reisten die Stuttgarter Damen bei strahlend blauem Himmel in das sch├Âne Heidelberg, um das zweite Spiel der R├╝ckrunde gegen W├╝rzburg zu bestreiten. 

Nach dem starken Spiel gegen die M├╝nchnerinnen war die Motivation hoch und man war sich sicher, ein gutes Spiel abzuliefern.

Bereits nach 34 Sekunden konnte Nicole Behrens den Ball elegant ins gegnerische Tor man├Âvrieren, gefolgt von einem Treffer durch Claudia Scholz. Doch die Stuttgarterinnen fanden nicht ins Spiel. Aufgrund vieler Ballverluste und einer zu langsamen Re-Defense konnten die W├╝rzburgerinnen die F├╝hrung bereits zum Ende des ersten Quarters ausgleichen. 

In das zweite Quarter starteten die Stuttgarterinnen nicht besser. Mangelnde Konzentration sowie eine zu hektische Spielweise verursachten viele Fehler und Ballverluste bei den Schwaben, wodurch die W├╝rzburgerinnen das 2. Quarter verdient mit 4 Punkten in F├╝hrung beendeten.

Nach einer motivierenden Ansprache in der Halbzeitpause von Coach Nici sollten die Stuttgarter Damen ihre gewohnte St├Ąrke wiederfinden. Im bekanntlich besten 3. Quarter spielten die ABV-Damen endlich wieder als Team zusammen, erzielten 3 weitere Tore durch eine deutlich fokussiertere Attack sowie eine starke Defense, die kein Gegentor mehr zulie├č.

Im 4. Quarter wurde es nochmal spannend. Nach dem ausgleichenden Treffer durch Christina Kaiser konnten die Stuttgarterinnen in der 58. Minute die F├╝hrung auf 10:8 ausbauen. Doch die W├╝rzburgerinnen konterten nochmals in der letzten Minute und erzielten das 10:9. 

Nach diesem knappen Sieg haben die ABV-Damen nun einen Monat Zeit, um sich auf die n├Ąchste Partie gegen T├╝bingen vorbereiten.

Gratulation an unsere MVP Luisa Seeger, die sowohl in der Defense als auch in der Attack ein starkes Spiel lieferte. 

Tore: Behrens (2), Scholz (1), Assel (1), Kaiser (3), Bury (2), Schnaars (1)