Kategorie Icon
Aufgrund aktueller Verordnungen und Verf├╝gungen der Landesregierung sowie der Gesundheitsbeh├Ârden ist bereits jetzt abzusehen, dass auch nach Ablauf der bisherigen Spielbetriebs-Aussetzung aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus noch nicht wieder Fu├čball gespielt werden kann. Vor diesem Hintergrund wird der Amateurfu├čball-Spielbetrieb in Baden-W├╝rttemberg und ÔÇô vorbehaltlich der Entscheidungen der jeweils zust├Ąndigen Verb├Ąnde - voraussichtlich auch im ├╝brigen Bundesgebiet bis auf weiteres ausgesetzt. Eine Wiederaufnahme erfolgt mit einer Vorank├╝ndigungsfrist von mindestens 14 Tagen.
Derzeit ruht der Fu├čball-Spielbetrieb in Deutschland auf allen Ebenen; auch ein geregelter Trainingsbetrieb ist nicht m├Âglich. In Baden-W├╝rttemberg wurde das Fu├čballspielen zun├Ąchst bis zum 19. April 2020 ausgesetzt. Die zeitliche Befristung auf unbestimmte Zeit zu verl├Ąngern ist nun erforderlich, weil derzeit keine verl├Ąsslichen Prognosen zur M├Âglichkeit Sportveranstaltungen durchzuf├╝hren m├Âglich sind. Die Rechtsverordnung des Landes Baden-W├╝rttemberg ist im Hinblick auf den Amateurfu├čball eindeutig formuliert und f├╝r die Fu├čballverb├Ąnde bindend.
Eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs erfolgt mit einer Vorank├╝ndigung von mindestens 14 Tagen, um allen Vereinen genug Vorlauf und Planungssicherheit zu geben. Auf dieses einheitliche Vorgehen haben sich die drei Fu├čballverb├Ąnde in Baden-W├╝rttemberg verst├Ąndigt.
 
ÔÇ×Wir sind davon ├╝berzeugt, dass der organisierte Fu├čball selbstverst├Ąndlich seinen Beitrag leisten und insofern alles unterlassen muss, was ein Ansteigen der Infektionszahlen beg├╝nstigt. Gleichzeitig sind wir uns der Verantwortung f├╝r unsere rund 3.500 Vereine und 1,1 Mio. Mitglieder in Baden-W├╝rttemberg absolut bewusst ÔÇť, sagt Matthias Sch├Âck, Pr├Ąsident des W├╝rttembergischen Fu├čballverbandes.
 
Dar├╝ber hinaus wird im Dialog mit den Landesbeh├Ârden, den Fachleuten f├╝r den Spielbetrieb und den Vereinen mit Hochdruck an verschiedenen Szenarien f├╝r eine Weiterf├╝hrung der Spielzeit gearbeitet. Aber auch ├ťberlegungen, die Saison aufgrund einer l├Ąnger andauernden Infektionslage und entsprechender beh├Ârdlicher Verordnungen  abbrechen zu m├╝ssen, spielen eine Rolle. Endg├╝ltige Antworten zu geben, ist aufgrund der dynamischen Entwicklung der Corona-Pandemie derzeit nicht m├Âglich. Dies betrifft insbesondere den von einigen Vereinen vorgebrachten Wunsch, die Saison vorzeitig zu beenden. F├╝r eine derartige Entscheidung ist es nach ├╝bereinstimmender Auffassung der Verb├Ąnde noch zu fr├╝h.
Die genannten Regelungen gelten aufgrund der gleich lautenden Beschlussfassungen der drei baden-w├╝rttembergischen Fu├čballverb├Ąnde auch f├╝r den Spielbetrieb der Oberliga Baden-W├╝rttemberg.
Ein entsprechendes Rundschreiben des wfv an die rund 1.700 Vereine in W├╝rttemberg finden Sie hier.