Willkommen auf der offiziellen Homepage des ABV 1863 e.V. Stuttgart - der Verein am Fuße des Fernsehturmes
Kategorie Icon
Am vorletzten Spieltag sind mal wieder viele Tore gefallen. Allen voran, die nun vorderen drei Teams der Liga. Sie trafen alle mindestens sieben Mal.
Der Meister Sillenbuch schoß sich gegen den TSVgg Plattenhardt II etwas den Pokalfinalfrust von der Seele. Nach der knappen Niederlage gegen den nun als Landesligaaufsteiger und Bezirksligameister feststehenden SV Bonlanden im Bezirkspokalfinale gewannen die Mannen vom Spitalwald mit 8:3. Als
SGM ABV/07 - Kosova 8:1
SGM ABV/07 - Kosova 8:1
SGM ABV/07 - Kosova 8:1
sechsfacher Torschütze stach vor allem Luca Krieglstein hervor. Der TSV muss nun zittern, was in der Landesliga beim TV Echterdingen passiert und am letzten Spieltag möglichst punkten um auch in der neuen Runde sicher in der Kreisliga A zu spielen.
Fernduell um Platz zwei
Hinter dem SV Sillenbuch duellieren sich nun am letzten Spieltag die SGM ABV/TSV 07 und der KV Plieningen. Beide gewannen fast im Gleichschritt ihre Spiele mit 8:1 bzw. 7:1. Die SGM schlug Kosova Bernhausen und der KV Plieningen die SpVgg Stetten. Am letzten Spieltag kommt es nun zum Fernduell. Die SGM spielt bei Omonia Vaihingen und hat derzeit das um fünf Tore bessere Torverhältnis als die Plieninger. Die Mannen vom Wolfer, mehrfach "todgesagt" in dieser Saison, spielen gegen Kosova Bernhausen, die mit dem Rücken zur Wand stehen. Die Kosovaren müssen gewinnen um zumindest eine kleine Chance zu erhalten in die Relegation zu kommen.
Der TSV Musberg dagegen ist raus aus der Verlosung um Platz zwei. Sie verloren, für viele doch sehr überraschend, gegen den als Absteiger feststehenden TSV Heumaden. Das Spiel endete 4:3 für Heumaden.
Der Blick geht in Richtung Landesliga
Endgültig entledigt aller Sorgen hat sich am Sonntag der SV Gablenberg. Mit einem Unentschieden gegen den ebenfalls geretteten VFL Kaltental. Beide Teams haben tolle Rückrunden gespielt. der VFL steht mit 29 Punkten auf Platz zwei der Rückrundentabelle. Der SV Gablenberg hat 25 Punkte geholt.
Zittern und nach der Landesliga schielen müssen dagegen der TSVgg Plattenhardt II (letztes Spiel gegen Hoffeld), der TSV Jahn Büsnau (vs. SV Gablenberg), der TSV Sielmingen (vs. Bonlanden II) und Kosova Bernhausen.
Büsnau gewann am Sonntag das kleine Derby gegen Omonia Vaihingen und ist punktgleich mit Plattenhardt. Büsnau oder Plattenhardt müssten dann in die Relegation, sofern der TV Echerdingen direkt Absteigen würde. Dann wäre aber auch klar, dass Sielmingen und Kosova Bernhausen direkt absteigen würden. Sollte dies nicht der Fall sein, gibt es das Fernduell zwischen den beiden Teams um den Relegationsplatz. Da die Landesliga bereits am Samstag um 17 Uhr spielt, kann schon vor dem Spielbeginn vieles klar sein.
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com