0:0 - SG Untertürkheim und SGM ABV / TSV 07 Stuttgart trennen sich torlos

Tore gab es im Spiel zwischen der SG Untertürkheim und der SGM ABV / TSV 07 Stuttgart nicht und so trennte man sich mit einem 0:0-Remis in Stuttgart. Wer im Aufeinandertreffen die Nase vorn haben würde, war vorab schwer auszumachen. Die Ausgeglichenheit zwischen den beiden Mannschaften zeigte sich letztlich im Endergebnis. Das Hinspiel war beim 1:1 zwischen den beiden Mannschaften ohne einen Sieger geblieben. Für David Jurkovic war der Einsatz nach einer Minute vorbei. Für ihn wurde Luis Spayes eingewechselt. Nach den ersten 45 Minuten ging es für die SG Untertürkheim und die SGM ABV / TSV 07 Stuttgart ohne Torerfolg in die Kabinen. Zum Seitenwechsel ersetzte Felix Johannes Wünsche von der SGM ABV / TSV 07 Stuttgart seinen Teamkameraden Blessing Omoregie. Schließlich pfiff Christian Glatzer das Spiel ab und damit waren nach torloser erster Halbzeit auch im zweiten Teil keine Treffer zu bewundern. Die Teams trennten sich am Ende mit einer Nullnummer voneinander. Die SG Untertürkheim bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz elf. Der Angriff ist bei der Heimmannschaft die Problemzone. Nur 28 Treffer erzielte die Elf von Coach Verim Kica bislang. Sieben Siege, sechs Remis und neun Niederlagen hat die SG Untertürkheim derzeit auf dem Konto. Mit

SGM ABV/07 bezwingt den TSV Rohr mit 4:2

Die SGM ABV/TSV 07 Stuttgart bleibt erfolgreich - nach einem mäßigen Rückrunden-Start mit nur 2 Punkten aus 4 Spielen, konnten die Degerlocher mit dem heutigen 4:2-Sieg über den TSV Rohr nun bereits den 3. Sieg in Folge einfahren.
Beim Gastgeber kam Jonas Lachnit für Michael Frisch ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (17.). Jan Bzullak brachte die SGM ABV / TSV 07 Stuttgart in der 20. Spielminute in Führung. Robin Köberle erhöhte den Vorsprung der SGM ABV / TSV 07 Stuttgart nach 25 Minuten auf 2:0. Wenige Momente vor dem Seitenwechsel war Lachnit mit dem 3:0 für die SGM ABV / TSV 07 Stuttgart zur Stelle (45.). Die SGM ABV / TSV 07 Stuttgart gab in Durchgang eins klar den Ton an. Folgerichtig stand zur Pause eine klare Führung auf dem Zettel. Für frischen Wind sollte Einwechselmann Ismail Seker sorgen, dem Fabio Lapeschi das Vertrauen schenkte (47.). Ismail Seker witterte seine Chance und schoss den Ball zum 1:3 für den TSV Rohr ein (50.). Christopher Hatt traf zum 2:3 zugunsten der Gäste (75.). Mit dem 4:2 sicherte Lachnit der SGM ABV / TSV 07 Stuttgart nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen zweiten Tagestreffer (80.). Schlussendlich verbuchte

SGM siegt gegen Türkspor

Am Sonntag verbuchte die SGM ABV / TSV 07 Stuttgart einen 2:1-Erfolg gegen die Roten. Mit breiter Brust waren die Roten zum Duell mit der SGM ABV / TSV 07 Stuttgart angetreten – der Spielverlauf ließ bei Türkspor Stuttgart jedoch Ernüchterung zurück. Das Hinspiel war eine Demonstration des Türkspor Stuttgart gewesen, als man die Partie mit 5:0 für sich entschieden hatte.
Gökhan Gümüssu nutzte die Chance für die Stuttgarter und beförderte in der 17. Minute das Leder zum 1:0 ins Netz. Bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, sodass es schließlich mit unverändertem Ergebnis in die Kabinen ging. Gelesen war die Messe für die SGM ABV / TSV 07 Stuttgart noch nicht, als Michael Frisch und Mario Kraft bei einem Doppelwechsel für Achim Rosch und Blessing Omoregie auf das Feld kamen (81.). In der 84. Minute erzielte Aron Wipperfürth das 1:1 für das Team von Maximilian Uhlenberg. Dank eines Treffers von Fabio Friese in der Schlussphase (88.) gelang es den Gastgebern, die Führung einzufahren. Mit dem Ende der Spielzeit strich die SGM ABV / TSV 07 Stuttgart gegen die Roten die volle Ausbeute ein.
Das Resultat wirkte sich positiv auf die Tabellenposition der SGM ABV / TSV 07 Stuttgart aus

Aller Beste Freunde verlieren verdient

Auf einem holprigen, tiefen Geläuf entwickelte sich zunächst ein offener Schlagabtausch ohne richtig große Chancen auf beiden Seiten. Die SGM wählte zur Spieleröffnung zunächst hohe Bälle auf unseren Sturmtank Steffen "The Lauch" Wolking - welcher die Gegner wiedermal gekonnte hinters Licht führte und seine Kopfballstärke weiterhin für die ganz wichtigen Spiele aufspart - es jedoch eindrucksvoll schaffte die Bälle festzumachen und das brasilianisch/ deutsche Außenstürmerduo (JayR & Jeffita) gekonnt in Szene zu setzen. Zählbares konnte blieb jedoch Fehlanzeige. Im Gegenzug blieben die Gastgeber durch Konter gefährlich, die Abwehr um Fischer, Burger, Kaiser, Voß, Voß agierte jedoch aufmerksam, somit blieben zwingende Chancen Mangelware.

Dies änderte sich jedoch ab der 30. Min., frei nach unserem nach unserem wöchentlichen Motto "Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß!" tankten sich Fischer und Duarte dos Santos auf der rechten Seite bis zum Strafraum durch, der erste zwingende Abschluss im Spiel von Fischer rollte dann jedoch parallel zur Torlinie an Freund und Feind vorbei, bis ein Sarajevo Spieler den Ball zur Ecke klären konnte. Die darauffolgende Ecke stellte dann den Auftakt zur "Vrabac-Show" dar, dieser netzte zwischen der 30. - 39. dreimal, zweimal leider aus maximal abseitsverdächtiger Position (30./39.), die Pfeife des ansonsten sehr souveränen Schiedsrichters blieb zur Verwunderung

Bezirksliga: SGM ABV/TSV 07 Stuttgart – Croatia Stuttgart 0:0 (0:0)

Tore gab es im Spiel zwischen der SGM ABV / TSV 07 Stuttgart und der Croatia Stuttgart nicht und so trennte man sich mit einem 0:0-Remis in Stuttgart. Mit einem respektablen Unentschieden trennte sich die Croatia Stuttgart vom Favoriten. Die SGM ABV / TSV 07 Stuttgart war aus dem Hinspiel als Sieger hervorgegangen und hatte sich mit 2:1 durchgesetzt.
Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. Wenig später kamen Yusuf Mutlu und Jan Bzullak per Doppelwechsel für Mario Kraft und Till Schäfer auf Seiten der SGM ABV / TSV 07 Stuttgart ins Match (56.). Letzten Endes wurden die Zuschauer für ihr Kommen – zumindest in Form von Toren – nicht belohnt. Auch für Durchgang zwei gab es keine Treffer zu vermelden, womit es bei der Nullnummer blieb.
Sicherlich ist das Ergebnis für die SGM ABV / TSV 07 Stuttgart nicht zufriedenstellend. Aber zumindest verteidigte man den zehnten Rang. Sechs Siege, zwei Remis und acht Niederlagen hat der Gastgeber momentan auf dem Konto.
Die Croatia Stuttgart muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Der Gast befindet sich derzeit im Tabellenkeller.

ABV 1863 e.V. Stuttgart - Der Verein hat seinen Sitz in Stuttgart und ist beim Vereinsregister unter Nr. 16 VR 3759 eingetragen.