Willkommen auf der offiziellen Homepage des ABV 1863 e.V. Stuttgart - der Verein am Fu├če des Fernsehturmes
Kategorie Icon

Das erste Maiwochenende war ein erfolgreiches f├╝r die Lacrosser des ABV Stuttgart.

Die erste Herrenmannschaft schl├Ągt Erzrivale M├╝nchen ausw├Ąrts am Samstag mit 11:8, die erste Damenmannschaft konnte beim Heimspieltag unterm Fernsehturm den dritten Sieg in Folge feiern. Einziger Wehmutstropfen des Wochenendes bleibt die Niederlage der Damenreserve gegen die SG Karlsruhe-Ulm.

In Vollbesetzung und noch mit ordentlich Selbstvertrauen aus dem Sieg gegen T├╝bingen, machten die Damen aus Stuttgart Sonntagnachmittags genau dort weiter, wo sie letztes Wochenende aufgeh├Ârt hatten und erzielten bereits nach knapp zwei Minuten durch eine sehr gut aufgelegte Isabell Bury den ersten Treffer. 
Es folgten noch 4 weitere Stuttgarter Tore, bevor sich die G├Ąste aus Heidelberg mit dem 5:1 zum ersten Mal auf dem Scoreboard eintragen konnten. Ganz im Gegensatz zum Hinspiel, das noch mit einem knappen Unentschieden endete, lie├čen die Stuttgarter Damen an diesem Wochenende zu keinem Zeitpunkt Zweifel daran aufkommen, wer Herr des Platzes unterm Fernsehturm ist. Mit einem komfortablen 6:3 verabschiedete man sich in die Halbzeitpause.

Die zahlreichen Zuschauer sahen auch in der zweiten H├Ąlfte einen souver├Ąnen Auftritt der Heimmannschaft. Insbesondere in der Transition machte man es den Heidelbergerinnen schwer, diese hatten dadurch zeitweise Schwierigkeiten ├╝berhaupt Zeit im Angriff zu bekommen. Noch dazu zwangen beherzte Aktionen und eine gute Teamdefense der ABV Abwehrspielerinnen, angef├╝hrt von einer starken Lea Hornberger, die Heidelbergerinnen zu Fehlern und damit zu Ballverlusten. 
Die seltenen eigenen Fehler wurden durch ausreichend Kampfgeist wieder wett gemacht. Auch im Angriff lief es rund, 8 weitere, teilweise sch├Ân herausgespielte Tore in der zweiten Halbzeit f├╝hrten zum deutlichen Endstand von 13:5.

Die ABV Damen sichern sich damit endg├╝ltig und verdient den Klassenerhalt in der Bundesliga-S├╝d. 
Nachdem die direkte Konkurrenz aus T├╝bingen au├čerdem eine Niederlage gegen den Tabellenzweiten aus Karlsruhe einstecken musste, konnte auch der dritte Tabellenplatz endlich erfolgreich zur├╝ckerobert werden. Die TSG muss am letzten Spieltag dazu noch gegen Tabellenf├╝hrer und amtierenden deutschen Meister HLC M├╝nchen ran, wodurch der Punkt Vorsprung sogar ausreichend sein k├Ânnte, um den dritten Tabellenplatz auch bis zum Saisonende zu verteidigen.

Die ABV Damen erwartet am 25.5. zum Abschluss der Runde ein Ausw├Ąrtsduell gegen Karlsruhe - das angesichts der gefestigten Tabellensituation jedoch ohne Druck angegangen werden kann.

Tore: Balz (3), Schroer (2), Scholz (2), Bury (2), Behrens (1), Kaiser (1), Drees (1), Staffeld (1)

JSN Mico is designed by JoomlaShine.com