Willkommen auf der offiziellen Homepage des ABV 1863 e.V. Stuttgart - der Verein am Fuße des Fernsehturmes
Kategorie Icon
Der Spielplan für die Saison 2021/2022 wurde nun terminiert und so starten die beiden Teams der SGM ABV/TSV 07 Stuttgart am 29.08.2021 mit Heimspielen in die kommende Spielzeit. Die 1.Mannschaft empfängt dabei den TSVgg Plattenhardt II und die 2.Mannschaft den TSVgg Plattenhardt III. Am 2.Spieltag (So. 05.09.) geht für beide Teams die Reise auf die Fildern zum Spvgg Stetten/Filder.
Alle Spiel im Überblick finden sie >hier<.
Kategorie Icon
Die einzelnen Sportverbände stecken bereits mitten in der Vorbereitung für die Saison 2021/2022 - doch ist eine Durchführung realistisch ? Bereits die vorangegangene Saison wurde mit großem Optimismus angegangen, doch die steigenden Inzidenzzahlen führten dann letztlich im Oktober zunächst zur Unterbrechung, letztlich aber zum Abbruch der Saison. Ob eine komplette Spielzeit realistisch ist bleibt abzuwarten.
Die Fußballer starten hier in die Vorbereitung zunächst mit folgenden Spielen :
Datum Uhrzeit Begegnung
25.07.   15:00 Uhr   TSV Rohr - SGM ABV/TSV 07 Stuttgart
10.08.   19:30 Uhr   SGM ABV/TSV 07 Stuttgart - FSV Waldebene Stuttgart Ost III
22.08.   15:00 Uhr   SV Vaingen - SGM ABV/TSV 07 Stuttgart
Kategorie Icon
Der Beirat des Württembergischen Fußballverbandes hat im Rahmen seiner Sitzung am heutigen Freitag einstimmig entschieden, die laufende Meisterschaftsrunde 2020/21 mit sofortiger Wirkung zu beenden. Da die erforderliche Anzahl von Spielen für eine sportliche Wertung nicht erreicht ist, bleibt als Konsequenz daraus nur die Annullierung der Saison. Eine Wertung hätte nach der letzten Änderung der wfv-Spielordnung im Februar 2021 vorausgesetzt, dass mindestens 75 Prozent der Mannschaften einer Staffel sämtliche Spiele der Hinrunde absolviert haben. Mit Blick auf das Ende des Spieljahres am 30. Juni ist dies zeitlich nicht mehr möglich.
Konkret bedeutet das für alle Spielklassen von der Verbandsliga bis zu den Kreisligen, dass es weder Auf- noch Absteiger gibt und mit demselben Teilnehmerfeld in die neue Saison 2021/22 gestartet wird. Die Entscheidung betrifft sowohl Herren und Frauen als auch die Jugend. Ausgenommen sind die Pokalwettbewerbe, sowohl auf Verbands- als auch auf Bezirksebene. Im DB Regio-wfv-Pokal stehen insgesamt nur noch vier Spiele aus, um auf regulärem Weg einen Teilnehmer für den sowohl sportlich als auch finanziell äußerst attraktiven DFB-Pokal zu ermitteln. Wie mit den Bezirkspokal-Wettbewerben verfahren wird, soll zeitnah geklärt werden – das letzte Wort haben hier die Bezirke selbst.
Re-Start bis zum 9. Mai nicht mehr möglich
Grundlage der Beiratsentscheidung sind

Kategorie Icon
Bereits seit dem 29. Oktober des vergangenen Jahres ruht der Spielbetrieb im Amateurfußball. Der wfv-Beirat hat mittlerweile eine Änderung der Spielordnung beschlossen: Sollte der Spielbetrieb bis spätestens 9. Mai aufgenommen werden können, soll eine Vorrunde mit anschließender Relegation gespielt werden. Zur Meldung.
Mit den Beschlüssen der Bund-Länder-Konferenz vom 22. März wird es immer unwahrscheinlicher, dass der Spielbetrieb im Amateurfußball nach einer angemessenen Vorbereitungszeit bis zum 9. Mai wieder aufgenommen werden kann. Der Beirat des Württembergischen Fußballverbandes wird in seiner Sitzung am 9. April über das weitere Vorgehen beraten. Eine Annullierung der Meisterschaftsrunden wäre ohne Auswirkung auf die laufenden Pokalwettbewerbe.
Wir empfehlen den Trainingsbetrieb, falls möglich, wieder aufzunehmen, und zwar völlig unabhängig von der Fortsetzung der Saison. Im ersten Schritt geht es vor allem darum, den Spieler*innen ein Sport- und Bewegungsangebot zu machen. Hier steht zunächst der gesundheitliche und soziale Nutzen im Vordergrund, nicht der Wettbewerb.
Bericht unter www.wuerttfv.de
 
Kategorie Icon
Der Beirat des Württembergischen Fußballverbandes hat am heutigen Nachmittag einstimmig eine Änderung der Spielordnung beschlossen. Danach sollen die Vorrunden zur Ermittlung direkter Auf- und Absteiger bis 20. Juni 2021 abgeschlossen und im Anschluss die Relegationsspiele ausgetragen werden, soweit die Verfügungslage eine Aufnahme des Spielbetriebs spätestens zum 9. Mai 2021 zulässt. Kann dieser Termin nicht eingehalten werden, bleibt nur der Abbruch mit Annullierung. Der Beschluss weicht vom ursprünglichen Vorschlag des Verbandsspielausschusses nur insoweit ab, als die Wertung der Vorrunden bereits dann möglich ist, wenn mindestens 75 Prozent aller Mannschaften einer Staffel alle Vorrundenspiele absolviert haben, in diesem Fall dann auf Basis der Quotienten-Regelung.
Dem Beiratsbeschluss voraus gegangen war eine Anhörung der 1.594 am Spielbetrieb teilnehmenden Vereine, von denen 265 Stellungnahmen eingingen. Dabei haben sich ca. 45 Prozent der Vereine für den Vorschlag einer Fortsetzung der Saison 2020/21 zum nächst möglichen Zeitpunkt, spätestens aber zum 9. Mai 2021, mit Abschluss der Vorrunden und anschließender Relegation ausgesprochen; weitere ca. 20 Prozent der Stellungnahmen beinhalteten geringe Modifizierungen oder auch neue Vorschläge mit alternativen Lösungsansätzen. Ein Anteil von ca. 35 Prozent der Vereine möchte die Saison nicht fortsetzen, sondern sofort abbrechen und annullieren mit der Folge, dass es weder Auf- noch Absteiger gibt. Eine genauere

Kategorie Icon
Bereits seit dem 29. Oktober des vergangenen Jahres ruht der Spielbetrieb im Amateurfußball. Tags zuvor hatten Bund und Ländern Maßnahmen beschlossen, die seitdem weder einen regulären Trainings- noch einen Spielbetrieb zulassen. Nach wie vor ist unklar, wann Lockerungen in Kraft treten, die eine Rückkehr ins Mannschaftstraining und eine Fortsetzung der Saison 2020/21 im Amateurfußball zulassen. Bereits zum jetzigen Zeitpunkt ist aber klar, dass eine reguläre Durchführung der laufenden Spielzeit mit vollständiger Vor- und Rückrunde organisatorisch für die meisten Staffeln nicht mehr möglich und für unsere Vereine unzumutbar ist.
Der Verbandsspielausschuss des Württembergischen Fußballverbandes hat deshalb nach intensiven Beratungen einen Vorschlag ausgearbeitet, der verschiedene Szenarien für den Abschluss der Saison 2020/21 vorsieht und dabei das Hauptaugenmerk auf eine sportliche Entscheidung über Auf- und Abstieg legt. Dieser Vorschlag berücksichtigt dabei die jeweils verbleibende Anzahl an Wochenend-Spieltagen in Abhängigkeit des Zeitpunktes, an dem eine Rückkehr in den Spielbetrieb möglich sein wird.
Hinweis: Auch für die Oberligen Baden-Württemberg gelten die Regelungen der Beschlussfassung, allerdings vorbehaltlich der Zustimmung der zuständigen Gremien (Gesellschafterversammlung, Spielkommission und Jugendspielkommission).

Umfassende Beteiligung der Verbandsgremien und Vereine 

Die für den Spielbetrieb verantwortlichen Gremien auf Bezirks- und Verbandsebene waren bei der Erarbeitung des Beschlussvorschlags von Beginn an eng eingebunden.  Am heutigen Vormittag

JSN Mico is designed by JoomlaShine.com