Warning: getimagesize(https://www.abv-stuttgart.de/../images/logo/fussball.jpg): Failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 400 Bad Request in /mnt/web105/a2/26/53588126/htdocs/www.abv-stuttgart.de/plugins/content/smartresizer/smartresizer.php on line 478 Warning: getimagesize(https://www.abv-stuttgart.de/../images/logo/fussball.jpg): Failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 400 Bad Request in /mnt/web105/a2/26/53588126/htdocs/www.abv-stuttgart.de/plugins/content/smartresizer/smartresizer.php on line 478

4:1 Sieg gegen TSV Bernhausen II

Bei schönem Frühlingswetter spielte der ABV in Bernhausen und konnte endlich nun auch einen Dreier auf fremdem Geläuf in der Rückrunde holen. Trainer Axainas stellte die Defensive um und so rückte Reeve neben Muoio in die Innenverteidigung. Im Mittelfeld konnte längerer Verletzungspause Kaselic wieder in der Startelf spielen.

Der ABV begann zurückhaltend und spielte Fehlpässe zu Beginn, man kam schwer in die Partie hinein. Der Gegner machte es am Anfang besser, konnte sich aber nur in Strafraumnähe bringen, bevor die gute Defensive die Angriffe unterbunden hat. Die Gäste versuchte nach Ballverlusten von Bernhausen mit ihren schnellen Spielern zu Kontern. Die erste Großchance des ABV, nach einer Freistoßfinte, konnte vom Bernhausener Schlussmann pariert werden. Die größte Chance der Gastgeber war ein sehr guter Schuss aus 25 Metern, der Zentimeter am Lattenkreuz vorbei flog. Bernhausen hatte zwar mehr Ballbesitz und kombinierte auch sicherer, konnte sich aber nur Halbchancen herausspielen. Die Konter des ABV hingegen waren zwingender und nach einem eben diesem konnte Wickneswaran nach gutem Zuspiel von Kaselic zum 1:0 einschieben. Die Partie wurde nun hitziger und der ABV holte sich nach Wortgefechten zwei unnötige Gelbe Karten ab. Durch Wrensch hatte der ABV noch zwei weitere hundertprozentige Chancen, welche aber nicht platziert


4:1 Derbysieg gegen Eintracht Stuttgart

Bei wunderschönen Fußballwetter empfing der ABV die Eintracht Stuttgart zum Waldau-Derby und man konnte endlich die ersten drei Punkte in der Rückrunde einfahren und dies nach einer starken Leistung gegen den Tabellenzweiten.

In der Anfangsphase der ersten Hälfte begann der ABV druckvoll und wollte die Gäste gar nicht erst in Spielfluss kommen lassen. Die Zweikämpfe wurden hart geführt und man lies dem Gegner kaum Platz zum Kombinieren. Die Defensive der Eintracht versuchte man mit Bällen auf die schnellen Außenspieler zu überwinden und kam in der ersten Viertelstunde zu einigen Chancen. Nachdem die Gäste sich einigermaßen gefangen hatten konnte der ABV ein Missverständnis zwischen Torhüter und Abwehrspieler der Eintracht ausnutzen und Wickneswaran musste nur noch ins leere Tor einschieben. Kurze Zeit später bekam der ABV einen glücklichen Elfmeter zugesprochen, den Epping souverän zum 2:0 verwandelte. Die Überraschung der Gäste machte sich der ABV erneut zunutze und Wickneswaran setzte mit einer schönen Einzelleistung gegen die komplette rausrückende Abwehr durch und konnte auf 3:0 erhöhen. Die Eintracht war meistens durch Standards gefährlich und bekam kurz vor der Halbzeit nach einem Eckball ebenfalls einen Elfmeter zugesprochen der zum 3:1 Anschlusstreffer genutzt wurde.

Nach dem Wechsel wollte der ABV auf die Entscheidung drängen und begann


Bittere 1:4 Niederlage gegen KV Plieningen II

Auch an diesem Sonntag konnte der ABV keine Punkte einfahren und ist immer noch Sieglos in der Rückrunde. Das Spiel fing verspätet an, da der Schiedsrichter erst später eintraf, auch im restlichen Spiel machte er eine unglückliche Figur.

Nach dem Anpfiff schien der Schiedsrichter noch in der Kabine zu sein, da nach dem ersten langen Ball der Gastgeber eine glasklare Abseitsposition nicht sah. Plieningen lies sich diese Chance nicht nehmen und schoss im 1gegen1 gegen den Torhüter das 1:0. Nach kurzen Diskussionen ging es zum Anspiel und erneut setzte die Abseitsfalle des ABV einen Angreifer von Plieningen meterweit ins Abseits, doch der Pfiff blieb abermals aus. Somit führten die Gastgeber, wohl auch zur eigenen Überraschung, nach 5 Min. mit 2:0. Nun gab es heftige Diskussionen mit den Spielern und Zuschauern, wobei der Schiedsrichter begann die mitgereisten Fans zu beleidigen. Man konnte sich wieder beruhigen und konzentrierte sich wieder aufs Fußballspielen. Der ABV übernahm nun mehr und mehr die Spielanteile und kombinierte sich hervorragend nach vorne. Es wurden viele Chancen generiert konnte diese aber nicht nutzen. Erst eine schwäche in der Verteidigung von Plieningen konnte nach Pass von K. Fernando auf Wickneswaran zum 1:2-Anschlusstreffer genutzt werden. In der Folge drückte man


3:5 Niederlage gegen den TSV Musberg II

Wer die erste Halbzeit des Spiels gesehen hat, reibt sich beim Ergebnis verwundert die Augen. Was in Halbzeit 1 alles noch sehr gut war, wurde mit einer unterirdischen Leistung in Halbzeit 2 komplett zunichte gemacht und der Gast aus Musberg gewann das Spiel deshalb dann auch verdient mit 3:5.

Bereits in der 2. Minute gingen die Gastgeber mit 1:0 in Führung. Ein strammer Ball in den 5 Meter Raum konnten die Gäste nicht klären und ein Musberger selbst drückte dann auch den Ball über die Linie. Die Mannen von der Waldau liesen auch in der Folgezeit nicht locker und kamen immer wieder zu guten Chancen. In der 30. Minute konnte dann eine dieser Chancen verwertet werden. Dane wurde geschickt und vollstreckte cool zum 2:0.
Nach einer Unachtsamkeit lies man in der 40. Minute den Anschlusstreffer zu, konnte das ganze allerdings 3 Minuten später wieder richten, denn Max ?schulterte? den Ball zum 3:1 ins Tor. So ging es mit einer absolut hochverdienten Führung in die Halbzeitpause.

Was nun allerdings geschah weis wohl keiner so genau, Fakt ist auf alle Fälle, dass die ABV`ler komplett das Fußball spielen eingestellt haben und die Gäste in der 47. Minute den Anschluss wieder her stellten


0:0 zum Rückrundenauftakt

Endlich geht es wieder um Punkte.

Nach einer eher durchwachsenen Vorbereitung, ging es am gestrigen Tage zum ersten Rückrundenspiel gegen die 2. Garde der Spvgg Stetten / Filder. Unserem Trainer Athanasios, war ein gutes Auftreten sehr wichtig, da das Spiel gegen seinen alten Verein ist.

Von Anfang an entwickelte sich ein recht kämpferisches, in meinen Augen auch sehr ansehnliches Kreisliga B Spiel, bei dem beiden Mannschaften versuchten sauber nach vorn zu kombinieren.
Die Mannen von der Waldau kombinierten sich das eine oder andere Mal schön von hinten heraus. Der letzte Pass allerdings wollte nicht so richtig ankommen und so blieben die Torchancen in der ersten Halbzeit Mangelware. Die Gastgeber machten es allerdings nicht besser, was nicht zuletzt an der Abwehr um die beiden Innenverteidiger Fabio und Freddy lag, die ihre Sache am gestrigen Tage sehr gut machten.

In der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern eigentlich das gleiche Bild. Schöne Kombinationen und Ballverlagerungen auf Seiten der ABV‘ler, jedoch fehlte auch jetzt die letzte Konzentration für den tödlichen Pass. Liegt das wohl an der mangelnden Teilnahme an der Vorbereitung?! Dane hatte noch die größte Chance, scheiterte allerdings am sehr guten Keeper der Gastgeber. Schüsse aus der zweiten Reihe von unseren beiden Mäxle‘s


ABV 1863 e.V. Stuttgart - Der Verein hat seinen Sitz in Stuttgart und ist beim Vereinsregister unter Nr. 16 VR 3759 eingetragen.