News

SWR-Sport-Bericht in den Abendnachrichten

Der SWR berichtete in seinen Abendnachrichten von den Lacrosse Herren Playoffs ausgetragen beim ABV Stuttgart am 08./09.06.2019 :

Stuttgarter Herren qualifizieren sich für die Deutsche Meisterschaft

Heiß, heißer, AllerBesteVreunde ?

Die Stuttgarter Herren gewinnen mit 13:5 gegen Aachen und 10:8 gegen Köln und haben sich somit souverän für die Deutsche Meisterschaft in Düsseldorf qualifiziert! Die Halbfinalspiele finden am 22.6., das Finale um den Titel am 23.6. statt, neben Stuttgart qualifizierten sich auch Hamburg, Köln und Frankfurt. Halbfinalgegner für Stuttgart ist das Team aus

Hamburg. Titelverteidiger München fährt nach zwei Niederlagen dieses Jahr nicht zur Finalrunde.


Lacrosse Playoffs der Herren in Stuttgart

Die acht besten Mannschaften Deutschlands kämpfen bei den Playoffs um die begehrten Startplätze für die
Deutschen Meisterschaften 2019 in Düsseldorf. Packende und abwechslungsreiche Begegnungen sind also garantiert, die Teams schenken sich mit Sicherheit nichts und sind entschlossen, sich ein Ticket für die Deutschen Meisterschaften zu sichern.
Die Spiele werden auf zwei Kunstrasenfeldern ausgetragen und beginnen am Samstag um 10 Uhr.

Folgende Teams haben sich für die Playoffs qualifiziert: 
- HTHC Hamburg
- Berliner HC
- SC Frankfurt 1880
- KKHT Schwarz-Weiß Köln
- VfL 05 Aachen
- ABV 1863 Stuttgart
- HLC Rot-Weiß München
- TB 1888 Erlangen

Vor Ort werdet ihr wie immer bestens kulinarisch versorgt. Der Eintritt ist am gesamten Wochenende frei!

Wir freuen uns auf spannende und faire Spiele!



Hier geht's zum Spielplan:
spielplan
spielplan
spielplan

+++ Damen A setzen Siegesserie fort +++

Das erste Maiwochenende war ein erfolgreiches für die Lacrosser des ABV Stuttgart.

Die erste Herrenmannschaft schlägt Erzrivale München auswärts am Samstag mit 11:8, die erste Damenmannschaft konnte beim Heimspieltag unterm Fernsehturm den dritten Sieg in Folge feiern. Einziger Wehmutstropfen des Wochenendes bleibt die Niederlage der Damenreserve gegen die SG Karlsruhe-Ulm.

In Vollbesetzung und noch mit ordentlich Selbstvertrauen aus dem Sieg gegen Tübingen, machten die Damen aus Stuttgart Sonntagnachmittags genau dort weiter, wo sie letztes Wochenende aufgehört hatten und erzielten bereits nach knapp zwei Minuten durch eine sehr gut aufgelegte Isabell Bury den ersten Treffer. 
Es folgten noch 4 weitere Stuttgarter Tore, bevor sich die Gäste aus Heidelberg mit dem 5:1 zum ersten Mal auf dem Scoreboard eintragen konnten. Ganz im Gegensatz zum Hinspiel, das noch mit einem knappen Unentschieden endete, ließen die Stuttgarter Damen an diesem Wochenende zu keinem Zeitpunkt Zweifel daran aufkommen, wer Herr des Platzes unterm Fernsehturm ist. Mit einem komfortablen 6:3 verabschiedete man sich in die Halbzeitpause.

Die zahlreichen Zuschauer sahen auch in der zweiten Hälfte einen souveränen Auftritt der Heimmannschaft. Insbesondere in der Transition machte man es den Heidelbergerinnen schwer, diese hatten dadurch zeitweise Schwierigkeiten überhaupt Zeit im Angriff zu bekommen. Noch dazu zwangen beherzte Aktionen und


+++ Damen A gewinnen in Tübingen +++

Nach einigen durchwachsenen Spielen für die erste Damenmannschaft des ABV in der Bundesliga Süd, galt es an diesem Wochenende gegen den Tabellendritten Tübingen wichtige Punkte zu sammeln. Die schmerzliche Niederlage der Hinrunde noch nicht vergessen war klar - das würde nicht einfach werden.

Tübingen hatte sich mit 4 Siegen und damit 12 Punkten schon etwas von der Tabellenmitte der Bundesliga Süd absetzen können. Die Stuttgarterinnen standen vor der Partie mit 2 Siegen und einem Unentschieden gegen Heidelberg auf Platz 4. Der knappe Sieg gegen den Tabellenletzten Würzburg am letzten Spieltag hatte nochmal gezeigt, wie knapp es in der Liga zur Zeit zugehen kann.

In voller Besetzung angereist empfing die Stuttgarter Damen bestes Lacrosse Wetter in Tübingen. Die Begegnung startete wie erwartet auf spannend. Die ABV Damen konnten dank einem Hattrick von Anna Lena Assel bereits im ersten Quarter mit 3:2 in Führung gehen. Die TSG Damen zeigten sich aber gewohnt kämpferisch und konnten im zweiten Quarter durch Sandra Laur zum 3:3 ausgleichen.

Dem Ausgleich folgte jedoch ein Lauf der Stuttgarterinnen, gestartet erneut durch eine überragende Anna Lena Assel. Die Tübingerinnen scheiterten in Folge mehrmals an einer starken Leistung von Torfrau Maddie MacDonough, die ihrem Team damit den Rücken freihielt. 
Durch eine kurze


++ Stuttgarter Herren 1 gewinnen gegen den Tabellenführer++

Der Tabellenführer der 1. Bundesliga Süd bittet die besten Defensive der Liga zum Tanz.

Am 31.03. war es soweit, bereits früh in der Rückrunde wartet die Liga mit einem der Topspiele auf. Erlangen Tribesmen Lacrosse als Tabellenführer musste sich in der Hinrunde nur den heimstarken Würzburgern geschlagen geben. Stuttgart reiste als Tabellendritter an und hatte lediglich gegen Erlangen und München mit jeweils einem Tor das Nachsehen (gegen München gab es sogar, die fast obligatorische Overtime, inkl. Suddenvictory) - beste Voraussetzungen also bei bestem Wetter.

Von Beginn an entwickelte sich ein spannendes Spiel auf Augenhöhe. Beim Face-Off zeigten sich die Erlangener, um Face-Off Specialist und österreichischen Nationalspieler Peter Lucchini gewohnt stark, bekam aber durch einen gut aufgelegten Sebastian Thönißen ordentlich Gegenwind.
Nach 4 Minuten stand es so bereits 1:1.

Die Mannen des ABV zeigten sich von Trainer Alexander Frey gut eingestellt und schafften es bis zum Halbzeitpfiff die große Stärke der Erlangener, ihr Umschaltspiel, zu unterbinden und präsentierten sich auch sonst in der Defense, um Kapitän Christian Schulz (Jules O'Connor) und Groundball-Staubsauger Jan-Frieder Sterr, hochkonzentriert. Aus einer geordneten Abwehr erhöhten die Schwaben so folgerichtig auf 5:1.

Nach einer anstrengenden 1. Halbzeit bei sommerlichen Temperaturen erwischten so dann die Hausherren in Persona von


++Knappe Sache bei Stuttgart 2 gegen die SG Karlsruhe 2/Freiburg 2++

Der Spieltag der Stuttgarter B-Herren gegen die Spielgemeinschaft Karlsruhe B/Freiburg B war zu Beginn erst einmal mehr als knapp.

Da am Samstag auch der FC Bayern neben dem Lacrosse Feld im Schwarzwaldstadion gegen den SC Freiburg spielte, waren die Straßen voll und die Parkplätze noch voller. Dies führte dazu, dass erst 12 Minuten vor Anpfiff alle Spieler am Platz waren, um sich warm zu machen, während die Spielgemeinschaftler schon im Saft standen.

Bei strahlendem Sonnenschein gingen die Stuttgarter daher etwas holprig ins Spiel. Der Offense tat dies nach ein zwei Fehlpässen aber keinen Abbruch und sie legten im ersten Quarter direkt mit 5 Toren los. Mit dabei waren Einzelschüsse vom Teamleader Nicolai Bohne aber auch vom Longpole Frieder Sterr. Hinzu kamen aber auch schöne Assists von Ken White auf Tristan Behymer oder von Blake White auf Pascal Crusius. Auch der Neuzugang aus Erlangen, Daniel Wamser, konnte nach einem Assist Johannes Korherr kisten. Durch das viele Offenseplay war die Defense allerdings weiterhin etwas verschlafen und so war Torwart Christopher Humke etwas vom Fast-Break aus Karlsruhe/Freiburg überrascht und es stand 5:1.

Im zweiten Quarter vertan die Stuttgarter einige Chancen, so stand zum Beispiel Paul von Bieberstein bei seinem ersten Schuss in seinem ersten


++ Stuttgarter Herren 1 gewinnen gegen den Tabellenführer++

Der Tabellenführer der 1. Bundesliga Süd bittet die besten Defensive der Liga zum Tanz.

Am 31.03. war es soweit, bereits früh in der Rückrunde wartet die Liga mit einem der Topspiele auf. Erlangen Tribesmen Lacrosse als Tabellenführer musste sich in der Hinrunde nur den heimstarken Würzburgern geschlagen geben. Stuttgart reiste als Tabellendritter an und hatte lediglich gegen Erlangen und München mit jeweils einem Tor das Nachsehen (gegen München gab es sogar, die fast obligatorische Overtime, inkl. Suddenvictory) - beste Voraussetzungen also bei bestem Wetter.

Von Beginn an entwickelte sich ein spannendes Spiel auf Augenhöhe. Beim Face-Off zeigten sich die Erlangener, um Face-Off Specialist und österreichischen Nationalspieler Peter Lucchini gewohnt stark, bekam aber durch einen gut aufgelegten Sebastian Thönißen ordentlich Gegenwind.
Nach 4 Minuten stand es so bereits 1:1.

Die Mannen des ABV zeigten sich von Trainer Alexander Frey gut eingestellt und schafften es bis zum Halbzeitpfiff die große Stärke der Erlangener, ihr Umschaltspiel, zu unterbinden und präsentierten sich auch sonst in der Defense, um Kapitän Christian Schulz (Jules O'Connor) und Groundball-Staubsauger Jan-Frieder Sterr, hochkonzentriert. Aus einer geordneten Abwehr erhöhten die Schwaben so folgerichtig auf 5:1.

Nach einer anstrengenden 1. Halbzeit bei sommerlichen Temperaturen erwischten so dann die Hausherren in Persona von


++Lacrosse meets Volleyball++

++Lacrosse meets Volleyball++

Das spielfreie Wochenende nutzten ein paar unserer AllerBestenVreundinnen, um einen Blick über den Lacrossehorizont zu werfen: das Bundesliga Playoff Viertelfinale der Volleyballerinnen des MTV Stuttgart. 

Bei bester Stimmung und lauten Fangesängen zeigten die Stuttgarterinnen was in ihnen steckt, und gewannen souverän mit einem 3:0 gegen die Damen aus Wiesbaden. 

Wir gratulieren zum starken Sieg und werden sicherlich noch öfter den Weg in die SCHARRena finden!


Lacrosse ist ein Mannschaftssport, der mit einem Lacrosseschläger und einem Hartgummiball gespielt wird und deswegen zu den Ballsportarten zählt. Seit dem Jahr 2014 hat sich der damalige Larosse Stuttgart dem ABV Stuttgart als Abteilung angeschlossen. 

The latest news from the Joomla! Team

ABV 1863 e.V. Stuttgart - Der Verein hat seinen Sitz in Stuttgart und ist beim Vereinsregister unter Nr. 16 VR 3759 eingetragen.