Willkommen auf der offiziellen Homepage des ABV 1863 e.V. Stuttgart - der Verein am Fuße des Fernsehturmes
Kategorie Icon
fussballDie Kreisliga-Teams des Bezirks Stuttgart starten am kommenden Wochenende in die RĂŒckrunde, bereits jetzt ist klar, dass die 1.Mannschaft der SGM ABV / 07 Stuttgart ein Spiel weniger haben wird. Zur RĂŒckrunde auf die Saison 2014/2015 haben im Bezirk sowohl der 1.FV Stuttgart 1896 II, als auch der TSV Leinfelden II ihre Teams zurĂŒckgezogen. Da der TSV Leinfelden II der gleichen Staffel wie der SGM ABV / 07 Stuttgart angehörte, bedeutet dies zusĂ€tzlich, dass sĂ€mtliche Spiele des TSV aus der Wertung genommen werden. Ansonst gilt es fĂŒr die SGM den 5-Punkte-RĂŒckstand auf den TabellenfĂŒhrer TSVgg Plattenhardt II aufzuholen, da es voraussichtlich keine Relegationsrunde fĂŒr die Zweitplatzierten in diesem Jahr gibt.
Kategorie Icon

Kaum war das Spiel am gestrigen Tage angepfiffen, gab es auch schon die erste Chance fĂŒr die Mannen von der Waldau. Patrick Gersbacher lief allein auf den TorhĂŒter der gastgebenden Mannschaft zu, konnte den Ball aber noch nicht im Tor unterbringen. Den vom HĂŒter abgewehrte Ball landete vor den FĂŒĂŸen von Max Uhlenberg, dessen Schuss wurde allerdings erfolgreich geblockt. Riesen Ding zur FĂŒhrung nicht genutzt. In der 13. Minute dann die Quittung fĂŒr die mangelnde Chancenverwertung. Die Kaltentaler schlugen einen langen Ball, unsere Hintermannschaft wirkte sehr unkonzentriert in dieser Situation und der StĂŒrmer vollstreckte zum 1:0. Das Ding saß erst einmal! Nach einer kurzen Zeit erholte sich der Gast und erarbeiteten sich wieder z.T. Sehr gute Chancen um das Spiel auszugleichen. Sowohl Dimitrov als auch Braun scheiterten jedoch aus bester Lage. In der 36. Minute dann ein riesen Aufschrei auf Seiten des ABV/07 Stuttgart. Nach einem Freistoß nickt unser KapitĂ€n Matthias Epping das Leder ĂŒber die Linie, doch der sehr fahrige und diskussionsfreudige Schiedsrichter entschied auf Abseits. Eine krasse Fehlentscheidung des Unparteiischen. Keine 2. Minuten spĂ€ter dann eine Ecke fĂŒr die GĂ€ste. Dimitrov bring den Ball schön in die Mitte und wieder ist Epping mit dem Kopf zur Stelle und wuchtet das

Kategorie Icon

Nachdem man am letzten Wochenende noch 2 Punkte in Plieningen hat liegen lassen, waren die Mannen der SGM ABV/07 Stuttgart ein wenig unter Zugzwang, wollte man den TabellenfĂŒhrer aus Plattenhardt nicht noch weiter davon ziehen lassen.
Dementsprechend ging man gegen den heutigen Gegner von Anfang an konzentriert zu Werke und lies die Eintracht zwar spielen, ohne sie jedoch gefÀhrlich vor das Tor kommen zu lassen.

In der 20. Minute dann die ersehnte 1:0 FĂŒhrung. Max markierte den Treffer souverĂ€n nach dem er den Ball sehr schön an- und mitgenommen hatte und dem Keeper keine Chance ließ. Die Eintracht versuchte ebenfalls einen Treffer zu markieren, jedoch stand die Abwehr gut oder unser TorhĂŒter Daniel Dick parierte sehr gut. In der 33. Minute war es dann Fabio Muoio, der auf 2:0 erhöhte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff setzte sich Vedran Vukoja auf der linken Seite durch, alle glaubten den Ball schon verloren, aber irgendwie kam Uhlenberg noch an den Ball und drĂŒckte das Leder zum 3:0 in die Maschen, was gleichzeitig den Halbzeitstand bedeutete.

Gleich nach der Pause der nÀchste Schlag. Wickneswaran traf in der 49. zum 4:0. In der 77. Minute erzielte der Eintrachtspieler Schilling den GÀstetreffer zum 4:1. Der eingewechselte Braun stellte

Kategorie Icon

Irgendwie muss man schon sagen, dass sich die Mannen von der SGM ABV/07 Stuttgart immer sehr schwer tun, wenn es gegen die Zweitvertretung des KV Plieningen geht. HĂ€tte man vor 2 Wochen noch Kosova Bernhausen mit 6:0 vom Platz gefegt, musste man sich dieses Mal eben leider mit einem mageren PĂŒnktchen zufrieden geben und hat damit eine wenig den Anschluss an Plattenhardt verloren.

Dabei fing alles sehr gut an und die Mannen von der Waldau gingen bereits recht frĂŒh mit 1:0 in FĂŒhrung, als Wickneswaran die sehr gut getimte Flanke von Dimitrov nutzen könnte und eiskalt vollstreckte. Danach waren weitere z.T. HochkarĂ€tige Chancen da, um das Ganze auf 2:0 oder gar 3:0 zu stellen, doch wieder einmal versagte man vor dem gegnerischen Tor und ging eben mit diesem 1:0 in die Pause. Nicht unerwĂ€hnt lassen möchte ich eine Chance der Gastgeber, die unser Keeper Dick aber sehr gut mit einem Reflex ĂŒber die Latte lenken konnte.

Jetzt begann leider eine Zeit in der wir uns nicht mehr aufs Fußball spielen konzentrierten, sondern lieber mit den Gegenspielern und dem Schiedsrichter auseinander setzten. Erst gegen Ende der zweiten HĂ€lfte wurde die Partie wieder spannend. Die Plieninger erzielten in der 70. Minute den

Kategorie Icon

Durch das prall gefĂŒllte Lazarett des ABV Stuttgart konnte Trainer Axainas nur auf einen verkleinerten Kader zurĂŒck greifen. Doch die Gastgeber konnten eine schlagkrĂ€ftige Mannschaft stellen und begannen das Spiel druckvoll. Man setzte den Gegner fĂŒr unter Druck und lies Kosova Bernhausen keine Zeit ihr Spiel aufzuziehen. Nach einer schönen Kombination ĂŒber Braun und Armbruster musste der freistehende Uhlenberg den Ball nur noch zur 1:0 FĂŒhrung ĂŒber die Linie schieben. Die GĂ€ste sichtlich geschockt von dem RĂŒckstand, konnten die Angriffswellen des ABV kaum unterbinden. Wie so oft konnte man aber den Ball aus aussichtsreicher Position nicht im gegnerischen Tor unterbringen. Die starke Defensive um Muoio ließ keine Chancen zu und baute das Spiel kontrolliert von hinten auf. Doch erst wieder ein Gewaltschuss aus 40 Metern, vom immer stĂ€rker werdenden, Dimitrov brachte den ABV Stuttgart mit 2:0 in Front. Nun mit der FĂŒhrung im RĂŒcken spielte der ABV die Angriffe konsequenter zu Ende und es gelang folgerichtig die 3:0 durch Wickneswaran. Der ABV Stuttgart lies hinten weiterhin kaum Chancen zu, die Viererkette mit Kalesic, Uhlenberg, Muoio und M.Fernando brachte die GĂ€ste zur Verzweiflung. In der ersten HĂ€lfte konnte sich dann auch Braun belohnen in dem er den ABV verdient mit 4:0

Kategorie Icon

fussballDer ABV musste an diesem Sonntag zum AuswĂ€rtsspiel beim TSV Leinfelden antreten. Durch das Verletzungspech der letzten Wochen musste die Mannschaft auf einigen Positionen umgestellt werden. Der von seiner Verletzung genesene K.Fernando rĂŒckte fĂŒr Pureta in die Innenverteidigung, des weiteren war Neuzugang Gersbacher erstmals im Kader der 1. Mannschaft.

In der Anfangsphase tat sich der ABV etwas schwer das Spiel gegen die kompakt stehende Defensive der Gastgeber zu gestalten Die langen BĂ€lle in die Spitze konnten zu leicht abgefangen werden oder man rannte sich in Dribblings fest. Leinfelden beschrĂ€nkte sich auf Konter ĂŒber die einzige Spitze, doch nach einer Umstellung in der Innenverteidigung bekam der ABV dies besser in den Griff. In der 15. Minute konnte der ABV mit einer schnellen Kombination ĂŒber Braun und Uhlenberg sich vor dem Tor freispielen und Uhlenberg lies dem TorhĂŒter keine Chance beim der 1:0 FĂŒhrung. Die GĂ€ste kamen nun besser ins Spiel und konnten sich nun mehr Chancen erarbeiten. Ein schöner Schuss von Uhlenberg konnte vom guten Leinfeldener TorhĂŒter entschĂ€rft werden. Der ABV erspielte sich weitere gute Torchancen konnte aber keine nutzen. Dies rĂ€chte sich in der 24. Minute nachdem nach dem der Leinfeldener StĂŒrmer nur durch ein Foul im Strafraum aufgehalten werden

JSN Mico is designed by JoomlaShine.com