Willkommen auf der offiziellen Homepage des ABV 1863 e.V. Stuttgart - der Verein am Fuße des Fernsehturmes
Nach einem Jahr Abstinenz meldet sich die SGM erfolgreich in die Kreisliga A zurĂŒck, mit einem ĂŒberraschenden 5:2 Sieg gegen den Bezirksligaabsteiger SV Sillenbuch. Die Mannschaft von Trainer Paul Wrensch konnte die ersten Punkte gegen den Abstieg sammeln.

Aber nun zum Spiel: Der SV Sillenbuch begann das Spiel mit einer ordentlichen Portion Selbstbewusstsein auf dem gegnerischen Platz, nachdem er das Testspiel vor knapp einem Monat mit 9:3 fĂŒr sich entscheiden konnte. Allerdings traf er diesmal auf deutlich fokussiertere Gegner als noch vor vier Wochen. Der SGM war anzumerken, dass die neun Gegentore des Testspiels am Gewissen der Spieler genagt hatten. Von Beginn an versuchten die Sillenbucher GĂ€ste das Spiel an sich zu reißen, kamen allerdings nicht durch die kompakt stehenden Reihen der Gastgeber hindurch. Zahllose lang geschlagene BĂ€lle konnten mĂŒhelos von den Abwehrreihen der SGM abgefangen werden. In der 11. Minute kam es zum ersten Torschuss, Maximilian Uhlenberg verfehlte das Tor jedoch knapp, ehe er eine Minute spĂ€ter am Sillenbucher Torwart scheiterte. In der 24. Minute machte er es besser und legte einen prĂ€zisen Schuss ins untere linke Eck. In der Folge erwachte ein von den Zuschauern erhoffter Schlagabtausch, in dem sich vor allem beide TorhĂŒter auszeichnen konnten. Erst scheiterte Kursch zweifach

Das erste Saisonspiel war fĂŒr die SGM II ein Heimspiel und zu Gast war der SV Sillenbuch II.
Nach einer guten Vorbereitung wollte man das erste Spiel nicht verlieren und ging so voller
Selbstbewusstsein in die Partie hinein. In den ersten Minuten spielten beide Mannschaften
ruhig und keiner wollte den ersten Fehler machen. Es passierte 20 Minuten nicht viel, bis dann Igudo ein tolles Dribbling zeigte und dann auf RĂŒckmann passte, der den Ball nur noch am Torwart vorbei bringen musste. Nach dem FĂŒhrungstreffer hatte dann die SGM mehr vom Spiel und auch einige gute Chancen, die aber leider nicht genutzt wurden. So stand es zur Halbzeit nur 1:0.
Die 2. HĂ€lfte begann Ă€hnlich und die SGM drĂŒckte aber erzielte kein Tor. Erst als Askew, der kurz zuvor eingewechselt wurde bringt die Gastgeber mit 2:0 in Front. Nach tollem Pass von Almadad, stĂŒrmte er alleine auf den Torwart zu, spielte ihr elegant mit einem Haken aus und schob den Ball dann ins leere Tor. Nur zwei Minuten spĂ€ter erzielte Nowak (64. Spielminute eingewechselt) mit einem Schuß unter die Latte das 3:0. Dies war die Entscheidung und Sillenbuch tat auch nicht mehr viel. Den 4:0 Endstand erzielte in der 88. Minute der

fupaTopstĂŒrmer Maximilian Uhlenberg von der SGM ABV/TSV 07 Stuttgart hat in der vergangenen Saison 50 Tore in 19 Spielen erzielt. Er ist begehrt, aber treu.
Sie nennen ihn „The Tank". Wenn Maximilian Uhlenberg an den Ball geht, ist man als Gegenspieler gut beraten, sich zu wappnen. Einst als defensiver Mittelfeldspieler, Typ Lucio, eingesetzt, ging der robuste 26-JĂ€hrige in der vergangenen Saison in der Kreisliga B fĂŒr die Spielgemeinschaft ABV Stuttgart/TSV 07 Stuttgart als StĂŒrmer auf Torejagd – und dies sehr erfolgreich. Mit 50 Treffern aus 19?Partien weist er die beste Quote aller aktiven Herren in WĂŒrttemberg auf, die mehr als die HĂ€lfte aller Partien absolviert haben. Lukrative Angebote aus der Landes- und Verbandsliga ließen nicht lange auf sich warten. Uhlenberg hat sie alle abgelehnt. Er will weiter mit seinen Kumpels kicken.
Im letzten Saisonspiel der SGM ABV Stuttgart/TSV 07 Stuttgart am 3. Juni lief die 88. Spielminute, als Maximilian Uhlenberg mit dem Ball alleine auf den Torwart des 1. FV Stuttgart 1896 zulief und sich seine Mitspieler zum kollektiven Freudentaumel bereit machten. 10:2 fĂŒhrte der Gastgeber zu diesem Zeitpunkt, doch das 11:2 war ein besonders umjubelter Treffer. Sein fĂŒnftes Tor an diesem Tag war gleichzeitig sein 50. Saisontreffer und kostete

fupaDie SGM ABV/TSV 07 Stuttgart hat die sofortige RĂŒckkehr in die Kreisliga A geschafft und möchte aus den Fehlern der Vergangenheit lernen.
 

Die erste HĂŒrde mit der sofortigen RĂŒckkehr in die Kreisliga A ist erfolgreich genommen. Doch wie dĂŒnn die Luft nach dem Aufstieg in eine höheren Spielklasse sein kann, das haben die Fußballer der SGM ABV/TSV 07 Stuttgart vor exakt einem Jahr am eigenen Leib erfahren, als es nach dem Sprung nach oben nichts aus dem angepeilten Klassenverbleib geworden ist und stattdessen der sofortige Wiederabstieg in die unterste Spielklasse stand. „Wir sind diesbezĂŒglich ein gebranntes Kind und setzten uns lieber nur kleine Ziele“, sagt der ABV-Abteilungsleiter Daniel Dick und fĂŒgt an: „FĂŒr uns geht es ums nackte Überleben.“ In der zurĂŒckliegenden Aufstiegssaison in der Staffel B 6 hatte der 37-JĂ€hrige dem Meisterkader auch noch auf der TorhĂŒterposition zur nötigen StabilitĂ€t verholfen. In dieser Runde freilich will sich Dick nach eigenen Worten vornehmlich auf seine TĂ€tigkeiten abseits des Rasens konzentrieren.

 

Die Vorbereitungsergebnisse könnten besser sein

 

Dicks Vorhaben könnte vermutlich hinhauen, nachdem dem im Sommer 2016 eingestiegenen Trainerduo Paul Wrensch (A-Lizenz)/Holger Kaiser (B-Lizenz) aktuell ein Spieleraufgebot von immerhin annĂ€hernd 50 Akteuren fĂŒr die erste und zweite Mannschaft der aus den

Termine fĂŒr die Testspiele der aktiven Mannschaft:
 

So, 23.07.17

16:00

FSV Deufringen              

SGM ABV /? TSV 07 Stuttgart II

SSC TĂŒbingen                

SGM ABV /? TSV 07 Stuttgart

Sa, 05.08.17

15:00

SGM ABV /? TSV 07 Stuttgart II

TB Beinstein

17:00

SGM ABV /? TSV 07 Stuttgart

Spfr. Stuttgart

So, 06.08.17

15:00

SGM ABV /? TSV 07 Stuttgart

SV Sillenbuch

Mi, 09.08.17

Abgesagt 

SGM ABV /? TSV 07 Stuttgart

Calcio Leinfelden-Echterdingen II

 

 

So, 20.08.17

11:00

SGM ABV /? TSV 07 Stuttgart

FC Stuttgart-Cannstatt

15:00

SGM ABV /? TSV 07 Stuttgart II

Spvgg Möhringen II

So, 27.08.17

15:00

SGM ABV /? TSV 07 Stuttgart

VfL Stuttgart

15:00

SGM ABV /? TSV 07 Stuttgart II

SV Vaihingen U19

stuttgarter nachrichtenMeistergeschichten (Folge 5) SGM ABV/TSV 07 Stuttgart leistet auch Integrationsarbeit
Stuttgart. Paul Wrensch ist ein bescheidener Mann. Sein Anteil am Erfolg der Mannschaft sei gering, sagt der Trainer und gibt sĂ€mtliche Lobeshymnen direkt an sein Team weiter. „Die Jungs waren einfach toll“, betont der 28-JĂ€hrige, „als Trainer kann man viel erzĂ€hlen, die Mannschaft muss es umsetzen, und das hat sie getan.“ Und wie! Mit insgesamt 114 Toren und nur 24 Gegentreffern hat die Spielgemeinschaft die Meisterschaft bereits am drittletzten Spieltag klargemacht. „Viel besser geht es nicht“, findet Paul Wrensch. Das Remis und die Niederlage gegen den Vizemeister FV Germania Degerloch kann der Sportstudent dabei leicht verschmerzen.
Denn seinem Team ist gelungen, womit kaum einer gerechnet hatte: der direkte Wiederaufsteig nach dem bitteren Abgang der vorvergangenen Saison. Nach dem Abstieg in die Kreisliga B?6 gab es bei der SGM ABV/ TSV 07 Stuttgart einen Umbruch. Einige Spieler haben den Verein verlassen, nur ein kleiner Kern ist geblieben. Gemeinsam mit Co-Trainer Holger Kaiser hat Paul Wrensch im Sommer 2016 eine Mannschaft ĂŒbernommen, aus der das Trainergespann erst einmal ein Team formen musste. Es ist gelungen. Und das obwohl es fĂŒr den 28-JĂ€hrigen, der mit dem SV Vaihingen selbst schon in der Landesliga

JSN Mico is designed by JoomlaShine.com